Sie wünschen

die Planung eines neuen Netz­werks

die Kon­figuration von Cisco-Routern und -Switchen

die Doku­mentation eines be­stehenden Netz­werks

Einsatz von Routing­protokoll OSPF

VPN-Ver­bindung zwischen zwei Stand­orten

Dann rufen Sie an

02102 - 307 62 01

Fakten

Jahre Er­fahrung mit Cisco-Routern und -Switchen in kom­plexen Netz­werken

Schwerpunkte

Netz­werk­kon­fi­guration IPv4 /IPv6

OSPF-Routing­protokoll

VLAN-Kon­fi­guration

IPSec-VPN

Doku­men­tation von kom­plexen Netz­werken

Pro­jekte / Re­ferenzen

Cisco-Ad­mi­ni­stra­tion

Interessantes

thwien.de hat folgende Artikel in Wiki­pedia voll­ständig über­ar­beitet.

Border Gateway Protocol (BGP)

Open Shortest Path First (OSPF)

Ad­mi­ni­stra­tion und Support

Warum Administration?

IT-Netzwerke sind heutzutage aus vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Ihre ein­wand­freie Funktion ist oft überlebensnotwendig für diese Unternehmen, da keine Produkte mehr verkauft, keine Kommunikation mit Kunden und Lieferanten mehr möglich ist und Daten-verlust die Existenz des Unter-nehmens kosten können.

Da IT-Netzwerke dynamische Systeme sind, die ständigen Veränderungen ausgesetzt sind (neue veröffentlichte Sicherheitslücken, neue Protokolle von Arbeitsplatzrechnern, neue eingeführte Soft­ware im Intranet, neue Benutzer-Zugriffsrechte, usw.), können unter Umständen Probleme langsam entstehen. Um großen Schaden für das Netzwerk zu vermeiden, ist es wichtig, auch schon kleine Probleme und Fehler frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen.

Netzwerk-Dokumentation

Neben einer regelmäßigen Wartung ist eine gewissen-hafte Netzwerk-Dokumentation sehr wichtig. Änderungen am Netzwerk sollten zeitnah dokumentiert werden. Eine gründliche Dokumentation hilft Fehler und Probleme in komplexen Netzwerken leichter zu lokalisieren.

Netzwerk-Wartung

Probleme und Fehler können in unterschiedliche Kategorien eingeordnet werden: sicher­heits­re­le­vante, funktionsrelevante und performance-relevante Probleme und Fehler.

Sicherheitsrelevante Probleme sollten frühzeitig erkannt werden (z.B. monatliche Wartungs­zyklen) und mit oberster Priorität beseitigt werden (z.B. Sicherheitsupdate, Änderungen von Firewall-Regeln).

Funktionsrelevante Probleme (Ausfall von Festplatten bei RAID-Spiegelung, Ausfall von redundanten Servern und Routern, Fehler bei Re­pli­kation und Backup) sollten auch frühzeitig erkannt werden und zeitnah beseitigt werden, um Daten­verlust und Ausfall von wichtigen Netzwerkdiensten (z.B. Fileserver, Datenbankserver) zu vermeiden, wenn es zusätzlich noch zu einem weiteren Hardware-Ausfall kommen sollte.

Performance-relevante Probleme können frühzeitig analysiert werden, in dem die Grundlast im Netzwerk bestimmt wird und Maßnahmen gegen unerwünschten Datenverkehr getroffen werden. Wenn der Auftraggeber im laufenden Betrieb Bandbreitenengpäße feststellt, können Maßnahmen geplant werden, um diesen entgegenzuwirken (QoS).

Monitoring

Zur Überwachung von Servern und Netzwerk-Hardware ist ein funktionierendes Monitoring wichtig, welches selbst auch gewartet werden und regelmäßig auf Funktion getestet werden sollte.

In der Regel werden von thwien.de administrierte Linux-Server und Cisco-Hardware gewartet und überwacht.

Meldungen über Auffälligkeiten, Probleme und Fehler im Netzwerk werden vom Auftraggeber üblicherweise über die Supportseite von thwien.de gemeldet.

Warum Cisco?

Cisco ist ein etablierter Anbieter von Netzwerkhardware wie Switches, Router, WLAN-Controller und Access-Points. Cisco-Hardware zeichnen sich durch Zuverlässigkeit und einer hohen internen Datenrate aus, so dass die maximale Bandbreite der Netzwerktechnik genutzt werden kann, auch wenn alle Anschlüsse voll ausgelastet sind. Die Hardware ist für den 24/7-Betrieb ausgelegt. Netz­werke, in welchen viele Switches und Router untereinander u.U. redundant ausgelegt sind, sind entsprechende Netzwerkprotokolle und -konfigurationen nötig, die durch Cisco unterstützt werden.

Warum Linux?

Linux hat sich im professionellen Bereich als zuverlässiges, sicheres und performantes Server-Betriebssystem etabliert. Darüber hinaus ist es frei von Lizenzen. Viele wichtige Netzwerkdienste können mit Linux abgebildet werden (z.B. DNS, DHCP, MySQL-Datenbank, Apache-Webserver, Proxy-Server, Hypervisor für virtuelle Maschinen, Backup, Monitoring, Firewall, etc).

thwien.de - Thomas Wien - Ratingen | zur Startseite Kontakt zu thwien.de